Neuerscheinung: Spuren eines Dritten Kinos

Gerade ist das erste Buch der Condition erschienen: “Spuren eines Dritten Kinos” ist kein nachgeschobener Katalog zur gleichnamigen Reihe, sondern eher eine Zwischenbilanz der Überlegungen, die sich nach der Reihe ergaben. Der Band versucht sich daran, Überlegungen zum Kino der Befreiungsbewegungen des Trikont der 1960er/1970er Jahre mit der Suche nach aktuellen Spuren innerhalb eines politischen [...]

Nollywood und das Verhältnis zur (afrikanischen) Filmgeschichte

Auf der für einen Blick auf Nollywood nahezu unverzichtbaren Seite Nigeria Films gibt es unter dem Titel Nollywood is Preserving African Film einen Artikel, der sich sehr interessant an einer Selbstverortung von Nollywood innerhalb afrianischer Filmgeschichte versucht. Interessant ist, dass das sich in dem Interview ein gewisser Nationalstolz mit durchaus bedenkenswerten Analysen durchdringen:
“While other African [...]

Zur Filmindustrie in Ghana und Nigeria…

… gibt es ein Interview mit Nollywood Schauspieler Van Vicker auf Nigeria Films. Das Interview ist deswegen interessant, weil es den paternalistischen Ratschlägen von deutschen Filmkritikern zum Trotz zeigt, wie stark professionalisiert Nollywood unterdessen funktioniert. Der Vergleich zwischen der Filmindustrie Nigerias und Ghanas ist auch deswegen ganz interessant, weil es andererseits in Ghana allmählich eine [...]

Hinweis / Textfund

Heute abend gibt es gleich zwei miteinander konkurrierende Veranstaltungen:
erstens zeigt Julien Enoka Ayemba in der Werkstatt der Kulturen im Rahmen des Nollywood Spezials Amazing Grace (Nigeria 2006, R: Jeta Amata) 92′ Engl. und Efik m. engl. UT.

Nigeria, 1748: Kapitän Newton, wegen des brutalen Sklavenhandels in seinem Glauben an Gott erschüttert, verlässt mit versklavten Afrikanern den [...]