Projekte

SEHNSUCHT NACH DEM REGEN Neues chinesisches Kino 2009-2015

30. Oktober bis 29. November 2015
Zeughauskino Berlin


COUNTERPLANNING FROM THE KITCHEN Feministischer Film als politische Praxis

1. Oktober bis 3. Dezember 2013
Moviemento/ Vierte Welt, Berlin

***

THE REAL EIGHTIES Amerikanisches Kino 1980-89

8. Mai bis 23. Juni 2013
Österreichisches Filmmuseum (Wien)

Eine geläufige Verfallsgeschichte besagt: Alles Übel entspringt den Achtzigern. Sie sind das Scharnier zwischen New Hollywood, dem last hurrah der amerikanischen Filmkunst, und der High-Concept-Wüste der Gegenwart: eine Zeit des Übergangs, in der das amerikanische Kino sich im Einklang mit Präsident Reagans neoliberaler Agenda neu ordnete. Die Filmschau The Real Eighties hinterfragt diese Vorstellung und sucht nach den widerständigen Erzählungen und Texturen des verfemten Jahrzehnts – auch und gerade aus der Mitte des Hollywood-Mainstream. Dort, in unmittelbarer Nähe zu den Traumfabriken eines Steven Spielberg oder George Lucas harren filmische Realismen ihrer Wiederentdeckung, die quer zu den politischen und ästhetischen Zumutungen der Ära stehen.

Plus: Spin-offs in Zürich (Filmpodium) und Berlin (Arsenal – Institut für Film und Videokunst)

***

EIN LIED UM MITTERNACHT Chinesische Filmgeschichte von 1929-1964

1.-31. März 2013 Arsenal Berlin
www.chinesischefilmgeschichte.net

***

DIE WELT IN WAFFEN Eine Globalgeschichte des Zweiten Weltkriegs im Film

26. Januar 2013 bis voraussichtlich 2017
Zeughauskino Berlin
www.weltinwaffen.blogsport.eu

***

SPUREN EINES DRITTEN KINOS Postkoloniales Kino der Gegenwart

01. bis 29. Juni 2010
Zeughauskino Berlin
www.spureneinesdrittenkinos.net

Unter dem Begriff des Dritten Kinos werden jene vielfältigen Filmkulturen der langen 1960er Jahre versammelt, die in großer Nähe zu den Befreiungskämpfen in Lateinamerika, Afrika und Asien entstanden. Mehr noch als das klassische Dritte Kino konstituiert das außereuropäische Weltkino der Gegenwart ein heterogenes Feld – in ästhetischer wie in politischer Hinsicht. Spuren eines Dritten Kinos macht das historische Paradigma des Dritten Kinos fruchtbar, um die politischen Einsätze dieser gegenwärtigen Vielfalt hervortreten zu lassen.

***

REVOLUTIONEN AUS DEM OFF Eine Retrospektive des Dritten Kinos im Aufbruch

18.April bis 27.Mai 2009
Zeughauskino Berlin
www.revolutionenausdemoff.de

Die anlässlich des 40. Jubiläums von 1968 neuerlich angefachte Diskussion über das gesellschaftliche Vermächtnis der Studentenrevolte belegt die ungeminderte Strahlkraft dieses historischen Datums. Dass sich im vorangegangenen Jahrzehnt und weit bis in die 1970er Jahre in Lateinamerika, Afrika und Asien soziale Bewegungen formierten, die in ihrer revolutionären Vehemenz die Revolten in Paris, Berlin oder Berkeley in den Schatten stellten, fällt leicht aus der eurozentrischen Wahrnehmung jener Ära heraus und ist darob in Vergessenheit geraten. Die Reihe Revolutionen aus dem Off unternimmt den Versuch, die bemerkenswerte Vielfalt politischer und ästhetischer Entwürfe im Einzugsgebiet des Dritten Kinos auf exemplarische Weise vorzustellen. Das Programm umfasst 34 Filme aus 14 Ländern im Zeitraum von 1955-1977, darunter etliche Raritäten, die in Deutschland nur selten zu sehen waren.